Als Escort Dame arbeiten – Die wichtigsten Infos

Um kaum einen anderen Job ranken sich so viele Mythen und Vorurteile wie um den der Escort Dame. Verklärte Vorstellungen in Bezug auf diesen Job gehen Hand in Hand mit Vorurteilen, welche die Arbeit der Begleitdamen in ein falsches Licht rücken. Daher wollen wir die Arbeit eines Escorts einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Wie laufen die Treffen eines Escorts mit ihren Kunden ab, welche Verdienstmöglichkeiten gibt es und wie kann ich eine seriöse Agentur finden? Diese und weitere Fragen sollen im Folgenden untersucht werden.

1. Was ist Escort?

Unter dem Begriff Escort wird eine Tätigkeit verstanden, bei der Frauen und auch Männer sich gegen ein Honorar für eine bestimmte Zeit mit einem Kunden treffen. Während dieser Zeit kann es zu Sex zwischen dem Escort und dem Kunden kommen, doch auch andere Aktivitäten wie gemeinsame Essen, gemeinsame Besuche der Oper oder eines Museums sind im Rahmen der Arbeit als Begleitdame möglich. Wie Kunde und Escort ihre Zeit verbringen, kann im Vorfeld ganz individuell ausgehandelt werden. Begleitagenturen treten in diesem Zusammenhang als Bindeglied zwischen Escort und Kunden auf und vermitteln den Escorts ihre Aufträge. Sie sind Dienstleister und sorgen in vielen Fällen auch für die Sicherheit, das Marketing und die Kundenaquise für die Escorts. Selbstverständlich können männliche und weibliche Escorts auch selbstständig und ohne eine unterstützende Agentur arbeiten, doch das birgt einige Nachteile.
In Abgrenzung zur klassischen Prostitution ist die Arbeit von Begleitdamen und Begleitherren nicht auf das rein sexuelle beschränkt. Die Bandbreite ihrer Dienstleistungen ist weitaus breiter. Außerdem sind die Verdienstmöglichkeiten im Escort im Durchschnitt höher als bei klassischer Prostitution.

2. Welche Voraussetzungen bringt eine gute Escort Dame mit?

Es gibt einige Charaktereigenschaften und persönliche Voraussetzungen, die ein erfolgreiches Escort mitbringen sollte. Zunächst sollten Begleitdamen über ein offenes Wesen verfügen und ein natürliches Interesse daran haben, ihr Gegenüber kennenzulernen und zufrieden zu stellen. Wer schnell von Menschen genervt ist und keine Geduld hat, jemandem wirklich zuzuhören, ist in diesem Job falsch. 
Eine gute Allgemeinbildung, sowie ein gewisses Maß an Redegewandheit kann ebenfalls nicht schaden, um interessante Unterhaltungen mit Kunden führen zu können. Als Escort sollten Sie Ihr Gegenüber nicht nur in körperlicher, sondern auch in geistiger Hinsicht stimulieren können. Zudem ist es wichtig, dass Sie über ein gewisses Maß an Stil und Benimm verfügen, um Ihren Kunden auch zu gesellschaftlichen Anlässen begleiten zu können. Sich stets dem Anlass enstprechend angemessen zu verhalten, ist eine Eigenschaft, die ein erfolgreiches Escort auszeichnet.
Selbstverständlich sollte eine Escort Lady auch attraktiv und gepflegt sein. Dabei ist die Bandbreite dessen, was als attraktiv gilt, breit gefächert. In jedem Fall sollte ein Escort auf seinen Körper achten und das Beste aus sich herausholen, um von den Kunden als attraktiv wahrgenommen zu werden. Ein positives Verhältnis zum eigenen Körper und zur eigenen Sexualität ist eine weitere Voraussetzung dafür, als Begleitdame Erfolg zu haben.
Da viele Dates im Rahmen eines Begleitservices eine erotische Komponente beinhalten, sollten Sie grundsätzlich Spaß an Sex und Erotik haben, um eine erfolgreiche Escort Lady abzugeben. Außerdem erleichtert dieser Umstand Ihnen die Arbeit ungemein. Wie in jedem anderen Job auch, ist Spaß an der Arbeit der Schlüssel zum langfristigen Erfolg. Wer sich nicht vorstellen kann, mit einem Mann intim zu werden, den man gerade erst kennengelernt hat, ist in diesem Beruf falsch.
Als letztes sollten potentielle Escorts bedenken, dass eine gewisse Mobilität und zeitliche Verfügbarkeit zum Job dazu gehört. Selbstverständlich muss eine Begleitdame nicht auf Knopfdruck springen, doch sie sollte genügend freie Zeit in ihrem Terminplan frei schaufeln können, um auch weiter entfernte Dates wahrnehmen zu können. Viele Escorts gehen ihrem Job nur nebenberuflich nach, doch sind in der Lage, sich zumindest einige Abende pro Woche Zeit für ihre Kunden zu nehmen.
Last but not least sollte eine erfolgreiche Escort Lady über eine gehörige Portion Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein verfügen. Nur auf diese Weise kann ein Escort den besonderen Herausforderungen dieses Jobs standhalten. Außerdem wirkt ein ausreichendes Maß an Selbstbewusstsein überaus attraktiv auf das andere Geschlecht.

3. Wie laufen Dates im Escortbereich typischerweise ab und geht es bei ihnen nur um Sex?

Dates mit einer Escort Dame können sehr unterschiedlich ablaufen. Manch ein Kunde möchte sich zunächst mit der Dame seiner Wahl zum Essen oder auf ein gutes Glas Wein treffen, bevor es ins Hotelzimmer geht. Andere Kunden wünschen sich eine attraktive Abendbegleitung, mit der sie zusammen eine gesellschaftliche Veranstaltung besuchen können. Auch Dates, die länger als nur einige Stunden oder eine Nacht dauern, sind beim Escort denkbar. Manchmal nimmt ein Kunde seine Begleitung auch auf einen Kurztrip oder eine Reise mit.
Ihre Begleitagentur wird Sie einige Tage, manchmal auch etwas kurzfristiger, vor dem möglichen Date kontaktieren und Sie fragen, ob Sie Zeit und Lust auf ein Treffen mit dem Kunden haben. Die Agentur wird Sie über eventuell bereits feststehende Details des Dates informieren und Sie können sich entscheiden, ob Sie Interesse an diesem Treffen haben. Ihre Garderobe für das Date können Sie den Wünschen des Kunden anpassen und sich bereits gedanklich auf die Vorlieben Ihres Kunden einstellen. Bei einem Date im Escortbereich geht es nicht zwangsläufig um Sex, doch ist die erotische Komponente ein häufiges Element von Treffen mit Escort Ladies. Die Kunden möchten sich an der Schönheit und dem Charme der Begleitdamen erfreuen und den Stress ihres Alltags hinter sich lassen. Dazu gehört in den meisten Fällen auch eine erotische Begegnung. Mancher Kunde möchte sich allerdings auch nur fernab der Bettkante mit einer schönen Frau vergnügen. Pauschale Aussagen zu Dates im Escortbereich können also nicht getroffen werden.

4. Wie sind die Verdienstmöglichkeiten im Escort?

Auch zum Verdienst einer Escort Lady können keine pauschalen Aussagen gemacht werden. Doch grundsätzlich kann gesagt werden, dass Escorts überdurchschnittlich gut für ihre Tätigkeit entlohnt werden. Abhängig ist der tatsächliche Verdienst unter anderem davon, mit welcher Agentur Sie zusammen arbeiten und in welcher Verdienstklasse Sie innerhalb der Agentur eingeordnet werden. Abhängig ist der konkrete Verdienst unter anderem davon, welchen Charme und Sexappeal eine Dame ausstrahlt und wie ihre Attraktivität insgesamt eingeordnet werden kann. Obwohl die Geschmäcker der Kunden selbstverständlich sehr unterschiedlich sind, gibt es gewisse äußerliche Attribute, die bei den männlichen Kunden besonders gut ankommen. Bei der Betrachtung der Sedcard können die Kunden noch nichts über die Ausstrahlung und den Charme der jeweiligen Dame wissen und werden ihre Wahl zunächst anhand äußerer Kriterien treffen. Nach dem ersten Date spielen dann auch die erotische Ausstrahlung, die Persönlichkeit und der Esprit des Escorts eine Rolle dabei, ob der Kunde sich ein erneutes Date mit der Frau vorstellen kann und sie erneut buchen möchte. Auch die Sprachkenntnisse einer Escort Lady und ihre Gewandheit auf dem gesellschaftlichen Pakett lassen ihre finanzielle Entlohnung steigen oder sinken. Desweiteren macht sich die Erfahrung eines Escorts im Hinblick auf ihren Verdienst bemerkbar. Bei neuen Begleiterinnen wird das Honorar zunächst etwas niedriger angesetzt als bei Damen, die sich bereits ihr Standing erarbeitet haben. Zeigt sich, dass eine Frau überdurchschnittlich gut bei den Männern ankommt, wird ihr Verdienst schnell steigen.

Doch es gibt auch weitaus objektivere Kriterien, die Einfluss auf den Verdienst eines Escorts haben. Zum einen ist der Kundenkreis der Begleitagentur ausschlagebend dafür, welches Honorar die Escort Lady bekommt. Handelt es sich hauptsächlich um gut betuchte Geschäftsmänner, die während ihrer Geschäftsreisen regelmäßig nach Gesellschaft und Zerstreuung suchen oder besteht der Kundenkreis eher aus durchschnittlich verdienenden Männern, die sich nach einem einmaligen Abenteuer sehnen?
Auch der Wohn- und Beschäftigungsort des Escorts beeinflusst die Höhe ihres Honorars. So verdient ein Escort in Frankfurt in der Regel mehr als in Berlin und eine in München agierende Begleitdame mehr als eine in Köln arbeitende Escort Lady. Als Escort ist es durchaus realistisch, für ein Date von zwei Stunden ein Honorar von 300 bis 650 Euro zu erhalten. Wird das Escort für eine ganze Nacht gebucht, sind sogar 1000 bis 2000 Euro als Verdienst möglich. Selbstverständlich kann das Honorar in Einzelfällen sogar noch höher liegen, doch sollte man nicht von der falschen Annahme ausgehen, dass man durch die Arbeit als Escort auf einen Schlag reich wird. Dennoch ist der Job weitaus lukrativer als die meisten anderen Nebenbeschäftigungen und daher für die unterschiedlichsten Frauen interessant.

5. Wie kann ich eine seriöse Agentur finden und mich bewerben?

Leider gibt es auch im Escortbereich schwarze Schafe, die durch ihre unseriösen Arbeitsweisen den Rest der Branche in Verruf bringen. Damit Sie am Ende nicht für eine unseriöse Agentur arbeiten, gibt es einige Anhaltspunkte, die Sie bei Ihrer Auswahl einer geeigneten Escort Agentur beachten sollten. Wir haben einige dieser Anhaltspunkte für Sie zusammengestellt.
Studieren Sie den Internetauftritt der Agentur genau
Fast alle Begleitagenturen sind mittlerweile online durch ihren Webauftritt vertreten. Auf der Suche nach einer passenden Agentur sollten Sie daher die Homepage des Dienstleistungsunternehmens genau unter die Lupe nehmen. Wirkt die Website professionell und ist sie übersichtlich aufgebaut? Gehen alle wichtigen Informationen aus dem Internetauftritt hervor und ist für Sie ersichtlich, wer Ihr Ansprechpartner bei einer Fragen oder einer Bewerbung ist? Dann spricht dies für eine seriöse Escort Agentur. Wirkt die Homepage allerdings eher chaotisch, lieblos und unstrukturiert, ist dies ein schlechtes Zeichen. Hier heißt es “Finger weg”. Besonderes Augenmerk sollten Sie dem Impressum des Webauftritts widmen. Ist der Firmensitz der Agentur in Deutschland oder hat das Unternehmen einen ausländischen Firmensitz? Wenn gar kein Impressum auf der Homepage vorhanden ist, sollten Sie sich keinesfalls bei der Agentur bewerben.

Persönlicher Kontakt zwischen Agentur und Escort ist wichtig
Sollte der Webauftritt der Begleitagentur einen guten Eindruck machen, sollten Sie Kontakt mit der jeweiligen Agentur aufnehmen. Handelt es sich um einen seriösen Dienstleister wird dieser ein persönliches Gespräch per Telefon oder im Idealfall ein Treffen vorschlagen. Eine Agentur, die eine Dame in seine Kartei aufnehmen will, ohne diese zuvor kennengelernt zu haben, wirkt unseriös. Von solch einer Agentur sollten Sie Abstand nehmen. Denn ohne ein Vertrauensverhältnis zwischen Escort und Agentur ist keine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit möglich.

Transparente Kostenaufklärung – Die Provision der Agentur sollte nicht überteuert sein
Im Gespräch mit einer Begleitagentur, mit der Sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können, sollte diese Ihnen Informationen über Ihre Verdienstmöglichkeiten und Ihre eigene Agentur Provision transparent zur Verfügung stellen. Höher als 30 bis 40 Prozent sollte die Provision der Escort Agentur dabei nicht ausfallen. Die Bezahlung nach einem Date sollte offiziell abgewickelt und mit allen zugehörigen Rechnungen und Quittungen versehen werden. 

Seriöse Agenturen locken nicht mit unrealistisch hohen Verdienstmöglichkeiten
Wenn Sie die in Frage kommende Begleitserviceagentur mit attraktiven Lockangeboten ködert, die fast zu gut klingen um wahr zu sein, dann ist dies auch zumeist der Fall. Bei Versprechungen von einem ausschweifenden Luxusleben und einem Verdienst von 20.000 Euro im Monat oder mehr, sollten Sie misstrauisch werden.

Es existiert eine schriftliche Vereinbarung zwischen Agentur und Escort
Eine seriöse Escortagentur wird eine geplante Zusammenarbeit mit Ihnen mittels eines Vertrages absichern. In diesem sollten die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien festgehalten werden und auch niedergeschrieben werden, wie und wann die Zusammenarbeit gekündigt werden kann. Auch die Höhe der Provision, sowie sicherheitsrelevante Vereinbarungen sollten sich in dem Vertrag finden. Festgehalten werden kann in dem Vertrag ebenfalls, dass die Sedcarderstellung für das Escort Model kostenlos ist.

Die Agentur übt keinen Druck auf das Escort aus, wenn diese einem Date nicht zustimmt
Eine seriöse Agentur wird ein Escort Model niemals dazu drängen sich mit einem Kunden zu treffen, an dem sie keinerlei Interesse hat. Sie bespricht das Date zuvor sowohl mit dem Kunden, als auch mit der angefragten Begleitdame. Eine seriöse Agentur wird die Wünsche des Kunden abfragen und diese dann der Escortdame mitteilen. Durch die Weitergabe aller wichtigen Informationen an die Escort Lady hat diese eine realistische Grundlage, um eine Entscheidung für oder gegen eine Verabredung treffen zu können.

Eine seriöse Agentur geht sorgsam mit sensiblen Daten um
Eine vertrauenswürdige Begleitagentur zeichnet sich dadurch aus, dass sie sowohl mit den Daten der Kunden als auch mit den Daten der Escorts sorgsam umgehen und die Privatssphäre dieser Personen wahren.

So bewerben Sie sich bei einer Escort Agentur!
Über Stellenangebote oder die Homepages der einzelnen Agenturen selbst, wird das Bewerbungsverfahren in der Regel eingeleitet. Viele Agenturen stellen Interessierten mittlerweile Online-Bewerbungsformulare zur Verfügung, über die Sie ganz bequem Kontakt zu den Begleitagenturen aufnehmen können. In diesen Formularen werden Daten zu Ihrer Person, Ihrem Alter und Ihrem Aussehen abgefragt und Sie können darlegen, ob Sie bereits zuvor Erfahrungen im Bereich des Escorts gemacht haben. Schummeln Sie nicht in Bezug auf Ihr Alter oder Ihr Aussehen, da Ihre Lügen spätestens bei einem persönlichen Treffen herauskommen werden. Schon nach wenigen Tagen werden Sie ein Feedback von der Agentur erhalten, wenn diese Interesse an Ihnen haben. Fast alle Begleitagenturen sind mittlerweile online durch ihren Webauftritt vertreten. Auf der Suche nach einer passenden Agentur sollten Sie daher die Homepage des Dienstleistungsunternehmens genau unter die Lupe nehmen. Wirkt die Website professionell und ist sie übersichtlich aufgebaut? Gehen alle wichtigen Informationen aus dem Internetauftritt hervor und ist für Sie ersichtlich, wer Ihr Ansprechpartner bei einer Fragen oder einer Bewerbung ist? Dann spricht dies für eine seriöse Escort Agentur. Wirkt die Homepage allerdings eher chaotisch, lieblos und unstrukturiert, ist dies ein schlechtes Zeichen. Hier heißt es “Finger weg”. Besonderes Augenmerk sollten Sie dem Impressum des Webauftritts widmen. Ist der Firmensitz der Agentur in Deutschland oder hat das Unternehmen einen ausländischen Firmensitz? Wenn gar kein Impressum auf der Homepage vorhanden ist, sollten Sie sich keinesfalls bei der Agentur bewerben.

Persönlicher Kontakt zwischen Agentur und Escort ist wichtig
Sollte der Webauftritt der Begleitagentur einen guten Eindruck machen, sollten Sie Kontakt mit der jeweiligen Agentur aufnehmen. Handelt es sich um einen seriösen Dienstleister wird dieser ein persönliches Gespräch per Telefon oder im Idealfall ein Treffen vorschlagen. Eine Agentur, die eine Dame in seine Kartei aufnehmen will, ohne diese zuvor kennengelernt zu haben, wirkt unseriös. Von solch einer Agentur sollten Sie Abstand nehmen. Denn ohne ein Vertrauensverhältnis zwischen Escort und Agentur ist keine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit möglich.

Transparente Kostenaufklärung – Die Provision der Agentur sollte nicht überteuert sein
Im Gespräch mit einer Begleitagentur, mit der Sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können, sollte diese Ihnen Informationen über Ihre Verdienstmöglichkeiten und Ihre eigene Agentur Provision transparent zur Verfügung stellen. Höher als 30 bis 40 Prozent sollte die Provision der Escort Agentur dabei nicht ausfallen. Die Bezahlung nach einem Date sollte offiziell abgewickelt und mit allen zugehörigen Rechnungen und Quittungen versehen werden. 

Seriöse Agenturen locken nicht mit unrealistisch hohen Verdienstmöglichkeiten
Wenn Sie die in Frage kommende Begleitserviceagentur mit attraktiven Lockangeboten ködert, die fast zu gut klingen um wahr zu sein, dann ist dies auch zumeist der Fall. Bei Versprechungen von einem ausschweifenden Luxusleben und einem Verdienst von 20.000 Euro im Monat oder mehr, sollten Sie misstrauisch werden.

Es existiert eine schriftliche Vereinbarung zwischen Agentur und Escort
Eine seriöse Escortagentur wird eine geplante Zusammenarbeit mit Ihnen mittels eines Vertrages absichern. In diesem sollten die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien festgehalten werden und auch niedergeschrieben werden, wie und wann die Zusammenarbeit gekündigt werden kann. Auch die Höhe der Provision, sowie sicherheitsrelevante Vereinbarungen sollten sich in dem Vertrag finden. Festgehalten werden kann in dem Vertrag ebenfalls, dass die Sedcarderstellung für das Escort Model kostenlos ist.

Die Agentur übt keinen Druck auf das Escort aus, wenn diese einem Date nicht zustimmt
Eine seriöse Agentur wird ein Escort Model niemals dazu drängen sich mit einem Kunden zu treffen, an dem sie keinerlei Interesse hat. Sie bespricht das Date zuvor sowohl mit dem Kunden, als auch mit der angefragten Begleitdame. Eine seriöse Agentur wird die Wünsche des Kunden abfragen und diese dann der Escortdame mitteilen. Durch die Weitergabe aller wichtigen Informationen an die Escort Lady hat diese eine realistische Grundlage, um eine Entscheidung für oder gegen eine Verabredung treffen zu können.

Eine seriöse Agentur geht sorgsam mit sensiblen Daten um
Eine vertrauenswürdige Begleitagentur zeichnet sich dadurch aus, dass sie sowohl mit den Daten der Kunden als auch mit den Daten der Escorts sorgsam umgehen und die Privatssphäre dieser Personen wahren.

So bewerben Sie sich bei einer Escort Agentur!
Über Stellenangebote oder die Homepages der einzelnen Agenturen selbst, wird das Bewerbungsverfahren in der Regel eingeleitet. Viele Agenturen stellen Interessierten mittlerweile Online-Bewerbungsformulare zur Verfügung, über die Sie ganz bequem Kontakt zu den Begleitagenturen aufnehmen können. In diesen Formularen werden Daten zu Ihrer Person, Ihrem Alter und Ihrem Aussehen abgefragt und Sie können darlegen, ob Sie bereits zuvor Erfahrungen im Bereich des Escorts gemacht haben. Schummeln Sie nicht in Bezug auf Ihr Alter oder Ihr Aussehen, da Ihre Lügen spätestens bei einem persönlichen Treffen herauskommen werden. Schon nach wenigen Tagen werden Sie ein Feedback von der Agentur erhalten, wenn diese Interesse an Ihnen haben.

6. Wie läuft die Bewerbung und das Casting bei einer Escort Agentur ab?

Nachdem die Escort Agentur Ihre Bewerbung per Online-Formular oder postalisch erhalten hat, wird diese sich bei Interesse mit Ihnen in Verbindung setzen. Dies geschieht in der Regel zunächst per E-Mail oder durch einen Anruf. Während eines Telefonats können sich beide Seiten einen ersten Eindruck voneinander verschaffen und feststellen, ob die Chemie stimmt. Ist das Telefonat positiv verlaufen, kann ein persönliches Treffen vereinbart werden.
Dieses persönliche Bewerbungsgespräch wird auch als Casting bezeichnet und kann in verschiedenen Formen stattfinden. Entweder die Agentur hat eine Dame explizit als Reaktion auf eine Bewerbung hin eingeladen oder es findet ein sogenanntes “offenes Casting” statt, bei dem sich mehrere Frauen vorstellen und dadurch das Interesse der Agentur wecken können. 

Typische Fragen, die bei einem Escort Casting thematisiert werden können
Im Vorfeld eines Escort Castings können Sie sich bereits gedanklich auf die Fragen vorbereiten, die Ihnen durch die Agentur Chefs oder Mitarbeiter bei dem Bewerbungsgespräch gestellt werden könnten. Bedenken Sie aber, dass auch Sie im Rahmen des Castings Fragen stellen können, da die Tätigkeit als Escort Dame in der Regel nicht als Angestelltenverhältnis, sondern vielmehr als Zusammenarbeit auf Augenhöhe ausgestaltet ist.
Typische Fragestellungen im Rahmen eines Escort Castings werden die Beweggründe betreffen, die Sie dazu gebracht haben, sich als Begleitdame zu bewerben oder Ihre Vorstellung davon thematieren, wie Sie sich die Tätigkeit eines Escort Girls in der Praxis ausmalen. Auch die Frage danach, wie häufig Sie pro Monat als Escort arbeiten können und ob Sie auch zu Reisen im Rahmen Ihres Jobs bereit sind, gehören zu den Standard Fragen bei einer Bewerbung. Damit die Agentur Ihre Dates planen kann, muss Sie wissen, ob Sie auch Buchungen über mehrere Tage annehmen können.
Doch Fragen während des Escort Castings können auch weitaus pikanter werden. Denn selbstverständlich ist Erotik ebenfalls ein Teil des Jobs und Fragen zu sexuellen Vorlieben und Tabus haben daher durchaus ihre Berechtigung. Wenn Sie nicht bereit sind, über Sex zu reden, sind Sie vermutlich in diesem Job falsch. Im Rahmen des Castings kann es auch schon dazu kommen, dass ein von der Agentur beauftragter Fotograf Bilder von dem Escort in spe macht. Zumeist wird ein ausgiebiges Shooting folgen, wenn die Escort Agentur sich für die betreffende Dame entschieden hat.

7. Was ist für gute Fotos als Escort zu beachten?

Sobald Sie sich mit der Escort Agentur geeinigt und den Kooperationsvertrag unterschrieben haben, folgt die Erstellung einer Sedcard und die Ausarbeitung eines persönlichen Profils. Ein wichtiges und zum Teil sogar entscheidendes Element von Sedcard und Profil sind erotische, aber geschmackvolle Fotos. Die Fotos werden das erste sein, was potentielle Kunden betrachten. Sie müssen den Kunden auf den ersten Blick fesseln und in Ihren Bann ziehen. Eine seriöse Agentur wird für die gesamten oder zumindest für einen Teil der Kosten des Shootings aufkommen und dafür sorgen, dass Sie von einem echten Profi abgelichtet werden.
Um später als Escort so erfolgreich wie möglich zu sein, sollten Sie beim Fotoshooting so gut wie nur möglich aussehen. Bringen Sie Ihre Figur in Topform und suchen Sie sich aufregende Outfits aus, die Sie optimal in Szene setzen. Die Outfit Auswahl sollte durch die Escort Agentur abgesegnet werden, denn die Escort Mitarbeiter haben viel Erfahrung damit einschätzen zu können, ob ein Look bei potentiellen Kunden gut ankommt oder nicht. Ein erfahrener Fotograf wird Ihnen während der Aufnahmen Hilfestellungen geben und Sie dahingehend anleiten, welche Posen für Sie besonders geeignet sind.
Es wird sowohl in Ihrem, als auch im Interesse der Begleitagentur liegen, dass die Fotos zwar erotisch, aber nicht billig wirken. Ist der Fotograf oder die Fotografin mit der Arbeit fertig, werden die entstandenen Bilder an die Agentur übergeben, die sie in eine Sedcard integrieren. Bevor die Sedcard bzw. das Online-Profil fertig gestellt werden, sollten Sie einen letzten Blick darauf werfen, um Dinge, die Sie an diesen Fotos stören, frühzeitig zu bemängeln.

8. Was ist im Hinblick auf den rechtlichen Rahmen der Arbeit als Escort zu beachten?

Als Escort Dame sind in der Regel nicht von einer Agentur angestellt, sondern arbeiten selbstständig. Die Begleitagentur fungiert lediglich als Vermittler zwischen Kunde und Escort. Wie bei jeder Selbstständigkeit müssen Escorts ein Gewerbe anmelden. Da Escort Ladies im weiteren Sinne den Sexarbeitern zuzuordnen sind, müssen Sie den gesetzlichen Regelungen Rechnung tragen und ihre Tätigkeit vorab bei der zuständigen Behörde (in der Regel dem Ordnungsamt) registrieren lassen. Escort Ladies müssen, wie alle anderen Selbstständige auch, ihre Steuern abführen und ihre Steuererklärung machen. Eine seriöse Escort Agentur wird in Zusammenarbeit mit der Begleitdame alle Rechnungen und Quittungen ordnungsgemäß ausstellen und verbuchen.

Fazit: Die Arbeit als Escort Dame ist ein vielseitiger und aufregender Job, der nicht nur gut entlohnt wird, sondern den Frauen auch die Chance gibt, ganz neue Seiten an sich zu entdecken und geheime Leidenschaften auszuleben. Escorts müssen bestimmte Eigenschaften mitbringen, um langfristig erfolgreich zu sein. Neben einem attraktiven Äußeren ist eine gewisse Kultiviertheit, ein offenes Wesen, ein großes Selbstbewusstsein und eine faszinierende Ausstrahlung. Ein Escort sollte Spaß daran haben, neue Menschen kennenzulernen und ein Gespür dafür haben, was sie Kunden sich wünschen. Nicht alle Dates im Escort Bereich beinhalten zwangsläufig Sex, doch da Erotik einen großen Teil des Jobs ausmacht, sollten potentielle Begleitdamen eine positive Einstellung zu Sex und ihrem Körper haben.

Viele Escort Agenturen bieten mittlerweile Online-Bewerbungsformulare an, mit denen sich angehende Escorts einfach und unkompliziert bei den Dienstleistern vorstellen können. Handelt es sich um eine seriöse Agentur, wird diese persönlich Kontakt zu Ihnen aufnehmen und einen Gesprächstermin mit Ihnen vereinbaren. Wenn Sie das Escort Casting erfolgreich bewältigt haben, steht einem Fotoshooting und einem erfolgreichen Einstieg in die Welt des Escorts nichts mehr im Wege. Beachten Sie bei Ihrer Tätigkeit aber auch die rechtlichen Rahmenbedingungen Ihrer Arbeit.

Leave a Comment

Required fields are marked *.